30.03.2017 / Unternehmen, Presse

juwi-KiTa bleibt ein „Haus der kleinen Forscher“

Freuten sich über die dritte Auszeichnung in Folge (v.l.n.r): Eva Schneider, Ute Nürnberger-Axt, Christel Schmidt und juwi-Vorstand Michael Class.

Das „juwelchen“, wie die betriebseigene Kindertagesstätte des Wörrstädter Projektentwicklers juwi liebevoll genannt wird, bleibt ein „Haus der kleinen Forscher“. Seit 2012 sind die Themen „Forschung“ und „Naturwissenschaften“ bereits Schwerpunkte der erzieherischen Arbeit der Kindertagesstätte. Um bei Kindern schon früh die Begeisterung für naturwissenschaftliche Phänomene und technische Fragestellungen zu wecken, wurde eigens eine geräumige Lernwerkstatt eingerichtet. Nun sind Lernwerkstatt und pädagogischer Ansatz von der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ zum dritten Mal in Folge zertifiziert worden.

Christel Schmidt, Leiterin des juwelchens, freut sich über die erfolgreiche Zertifizierung: „Der Zertifizierungsprozess ist mit einem sehr hohen Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden. Es freut mich daher umso mehr, dass wir mit der Lernwerkstatt ein nachhaltiges und qualitativ hochwertiges Bildungsangebot für Kindergartenkinder geschaffen haben.“ Um das begehrte Zertifikat zu erhalten, müssen sich die Erzieherinnen um Christel Schmidt regelmäßig fortbilden und kontinuierlich neue Projekte durchführen.
Gegenwärtig arbeiten 38 von 82 KiTas im Landkreis Alzey-Worms nach dem Bildungskonzept „Haus der kleinen Forscher“. Sechs davon sind zertifiziert, das juwelchen zum dritten Mal in Folge.

„Nachhaltigkeit muss demonstriert werden. Die Themen Natur und Forschen werden in der juwi-KiTa regelmäßig gelebt und umgesetzt“, lobt Ute Nürnberger-Axt, beim Jugendamt-Netzwerk Alzey-Worms zuständig für die pädagogische Beratung von Kindertagesstätten, die Arbeit der juwi-KiTa bei der Übergabe des Zertifikates.

Die erneute Zertifizierung freut auch juwi-Vorstand Michael Class, der es sich nicht nehmen ließ, allen juwelchen-Mitarbeiterinnen für die erbrachten Leistungen persönlich zu danken: „Uns ist es wichtig, unsere Mitarbeiter dabei zu unterstützen, Familie und Berufsleben in Einklang zu bringen. Eltern, die ihre Kinder in guten Händen wissen, sind zufriedener, ausgeglichener und motivierter. Von der hochwertigen Arbeit des juwelchen-Teams profitieren alle: Kinder, Eltern, die Gesellschaft und natürlich auch das Unternehmen.“

Derzeit besuchen über 60 Kinder die juwi-Einrichtung. In insgesamt drei Krippen- und zwei Kindergartengruppen werden die Kinder im Alter von einem bis sechs Jahren von ausgebildeten Erzieherinnen und Erziehern und pädagogischen Fachkräften betreut. Seit 2014 ist das juwelchen zudem Konsultationskindertagesstätte des Landes Rheinland-Pfalz. Bei der Verpflegung der Kinder setzt die KiTa auf frische, regionale und saisonale Produkte, größtenteils in Bio-Qualität. Beliefert wird das juwelchen, wie auch weitere KiTas der Region, von juwitality, der Betriebsgastronomie der juwi Gruppe.


Weitere Themen

Unternehmen Presse

Ansprechpartner

Felix Wächter, Pressesprecher der juwi-Gruppe

Felix Wächter
Pressesprecher
+49 6732 96 57 1244
waechter@juwi.de

Jetzt anrufen


Neuste Artikel

juwi auch als Generalunternehmer für Betreiber erfolgreich

Wörrstädter Projektentwickler baut Windrad für Privatinvestor im Main-Tauber-Kreis. mehr

Windpark Etzean

Genehmigungsverfahren eröffnet. mehr

Vestas und juwi unterzeichnen Rahmenvertrag

Unternehmen stecken Rahmen für die weitere Zusammenarbeit bis Ende 2018 ab. mehr


Thema als RSS Feed abonnieren