29.10.2018 / Solar, Presse

Heiße Bauphase für 29 Megawatt-Solarpark in Japan

juwi Shizen Energy und Trina Solar errichten rund 400 Kilometer nördlich von Tokio den Osato Solarpark in der Präfektur Miyagi.

Die beiden Unternehmen wurden von Banpu Power, einem der führenden Energieerzeuger in der Region Asien-Pazifik, als EPC-Dienstleister mit Planung, Einkauf und Bau des 28,8 Megawatt-Parks beauftragt. Baubeginn war im Mai 2018, die offizielle Grundsteinlegung fand Mitte Juni statt. Die vorbereitenden Erdarbeiten sind mittlerweile bereits weit fortgeschritten. Bis zum kommenden Sommer soll der Solarpark auf einer Gesamtfläche von 336.000 Quadratmetern fertiggestellt werden und dann Strom für rund 10.400 japanische Haushalte produzieren.

juwi Shizen Energy wurde im Jahr 2013 als Joint-Ventures von den beiden Spezialisten für erneuerbare Energien, der japanischen Shizen Energy Inc. und der deutschen juwi AG, gegründet. In diesem Joint-Ventures konzentriert sich Shizen auf die Projektentwicklung und Finanzierung, die juwi-Gruppe auf die eigentlichen Ingenieurs- und Baudienstleistungen als EPC-Unternehmen (Engineering – Procurement – Construction). Bislang hat juwi Shizen Energy EPC-Projekte im Umfang von rund 170 Megawatt an 55 Standorten in Japan realisiert. Aktuell sind weitere Projekte mit zusammen rund 200 Megawatt im Bau.
 


Weitere Themen

Solar Presse

Ansprechpartner

Christian Hinsch

Christian Hinsch
Director of Corporate Communications
Tel. +49 6732 9657-1201

Rückrufbitte
E-Mail


Neuste Artikel

juwi und Thüringer Stadtwerkeverbund WKT verlängern Kooperation

Unternehmen setzen erfolgreiche Zusammenarbeit um weitere fünf Jahre fort. mehr

juwi unterzeichnet Vereinbarung mit Stromversorger EDL über Bau eines Solar-Hybridprojekts für australische Goldmine

juwi installiert einachsig nachgeführte 4-Megawatt-PV-Anlage samt Wolkenprognosetool und... mehr

ThEGA und juwi überreichen "Erfurter Erklärung" an Ministerpräsident Bodo Ramelow

Thüringens Kommunen und Bürger sollen stärker an der Wertschöpfung von Windparks beteiligt werden. mehr