29.11.2016 / Blog

Hervorragende Energiebilanz

Egal, welche Quelle man heranzieht: Schaut man sich den Energieverbrauch der vergangenen Jahre an, ist von einer signifikanten Einsparung wenig zu sehen. Dabei ist dies einer der entscheidenden Hebel, um zu einem wirksamen Klimaschutz zu gelangen. Manuel Henrich, bei juwi Leiter der Abteilung Facility Management, erklärt, welche energiesparenden Elemente juwi am Wörrstädter Firmensitz realisiert hat.
  

Manuel, wenn man davon ausgeht, dass die klimafreundlichste Kilowattstunde die ist, die erst gar nicht erzeugt werden muss: Wie spart juwi in Wörrstadt Energie?

Unser Firmensitz hat insgesamt eine hervorragende Energiebilanz. Zum einen versorgen wir die Bürogebäude komplett aus regenerativen Quellen. Dazu zählt die Produktion von Solarstrom auf Dächern und Carports ebenso wie der Einsatz von Holzpellets, Biogas, Solarthermie und Geothermie für die Beheizung und Klimatisierung der Büro- und Besprechungsräume. Zum anderen hat juwi bei der Planung großen Wert auf das Thema Energieeffizienz gelegt: Fenster und Wände mit hohen Dämmwerten sowie die mehrfache Kopplung von Wärmekreisläufen sorgen für effektiven Wärmeschutz. Ein modernes Lichtkonzept reduziert den Energieverbrauch auf ein Minimum. All dies führt dazu, dass – nur als Beispiel – gut achtzig Prozent des Stromverbrauchs, der am Firmensitz anfällt, durch die solare Stromproduktion bereits abgedeckt wird. Den Rest beziehen wir von einem Ökostromanbieter. Den Erfolg des Gesamtkonzeptes haben uns vor einem Jahr auch die Energieauditoren des Instituts für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) der Hochschule Trier am Umwelt-Campus Birkenfeld bestätigt. Mittelständische Unternehmen müssen sich seit 2015 alle vier Jahre gemäß DIN EN 16247-1 auditieren lassen, und juwi hat bei der ersten Auditierung mit Erfolg teilgenommen.

 

 


Weitere Themen

Blog

Neuste Artikel

juwi festigt Position als weltweit führender Allrounder rund um die Photovoltaik

Unternehmen belegt Top-Positionen bei den aktuellen Rankings der Internet-Plattform Wiki Solar. mehr

Mentor trifft Mentee: Startschuss für firmenübergreifende Personalentwicklung

Cross-Mentoring-Programm gibt Einblicke in unterschiedliche Führungs- und Firmenkulturen. mehr

Interview zum Einkauf von Windenergie-Anlagen mit Maximilian Nowak

Wer ein Windenergie-Projekt erfolgreich umsetzen will, benötigt neben einem guten Standort und einer... mehr