09.05.2022 / Unternehmen, Presse, Betriebsführung, Solar, Wind

juwi Operations & Maintenance GmbH erweitert Leistungsspektrum um Wartung für Batterie-Großspeicher

Serviceangebot für Batteriegroßspeicher-Systeme umfasst Wartung, Instandsetzung und Störungsbehebung. Betriebsführung für Speicherkomponente in Deutschlands erstem Wind+Speicher-Projekt in Schmölln.

Die Betriebsführungstochter des rheinhessischen Spezialisten für erneuerbare Energien juwi baut ihr Serviceangebot weiter aus. Neben der technischen und kaufmännischen Betriebsführung von Wind- und Solarenergieanlagen bietet die juwi Operations & Maintenance GmbH (juwi O&M) nun zusätzlich die Betriebsführung für Batteriegroßspeicher an. „Mit unseren hochqualifizierten Servicetechnikern im Wind- und Solarbereich und einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren in der Betriebsführung haben wir das Know-how, um die Wartung und Fehlerbehebung von großen Batteriespeichersystemen zu übernehmen“, sagt Lorenz Heinen, kaufmännischer Leiter der juwi O&M. 

Dieser Erfahrungsschatz überzeugte auch den Hersteller eines Batteriespeichers für eine Anlage in Belgien. Seit November 2021 kümmert sich die juwi O&M um die Wartung und die Störungsbeseitigung des 10-Megawatt starken Lithium-Ionen-Speichers, der zur Stabilisierung des Stromnetzes eingesetzt wird und Spitzen sowohl in der Stromerzeugung als auch bei der Stromnachfrage abpuffert.

Für die juwi O&M ist die Wartung und Betriebsführung von Speicheranlagen ein wichtiger Zukunftsmarkt. „Um Stromnetze künftig zu stabilisieren und eine dauerhafte Versorgung durch erneuerbare Energien zu ermöglichen sind Energiespeichersysteme von hoher Bedeutung Diesen Markt wollen wir mit unserem qualifizierten Personal erschließen“, so Heinen. Dieses zeichnet sich unter anderem durch Schaltberechtigungen im Mittelspannungsbereich samt Thermografie aus und durch Hydraulikexpertise für Kühlsysteme.

In Kürze wird das Unternehmen zudem die Betriebsführung für weitere Batteriespeicher übernehmen. In Schmölln (Brandenburg) realisiert juwi derzeit ein Wind+Speicher-Projekt – das erste dieser Art, das sich bei einer Innovationsausschreibung der Bundesnetzagentur durchsetzen konnte. Das Lithium-Ionen-Speichersystem in Schmölln hat eine Kapazität von drei Megawattstunden. Um die Betriebsführung kümmert sich die juwi O&M. Ebenso um den 3,7 Megawattstunden großen Batteriespeicher des rund zehn Megawatt starken Solarparks Seckach (Baden-Württemberg). Hier verantwortet die juwi O&M zusätzlich den Service.

Vom Serviceangebot des Betriebsführers können sich Anlagenbetreiber vom 11. bis 13. Mai persönlich auf der Intersolar, der weltweit führenden Messe für die Solarwirtschaft in München überzeugen. Der Gemeinschaftsstand von juwi und MVV befindet sich in Halle A5 an Stand A5.470. Die Unternehmen freuen sich auf Ihren Besuch.
 


Weitere Themen

Unternehmen Presse Solar Wind

Ihr Ansprechpartner

Felix Wächter
Pressesprecher

Rückrufbitte E-Mail


Neuste Artikel

„Noch zahnloser Tiger“: juwi-Vorstandsvorsitzender kritisiert Entwurf des Windenergie-an-Land Gesetzes und macht Vorschläge zur Nachbesserung

Das Erreichen der EEG-Ausbauziele 2030 für Windenergie ist mit vorliegendem Gesetzentwurf kaum zu… mehr

Windpark Jülich-Bourheim am Netz

STAWAG Energie und juwi bauen Windenergie in NRW weiter aus. Sauberer Strom für 7.700 Haushalte. mehr

Gestörte Lieferketten konterkarieren schnellen Ausbau regenerativer Erzeugungskapazitäten und erfordern die Anpassung der Umsetzungsfristen im Erneuerbare-Energien-Gesetz

Verlängerung der EEG-Realisierungsfristen für PV-Freiflächen und Wind-an-Land-Projekte dringend… mehr