19.06.2019 / Solar, Unternehmen, Off-Grid, Presse

juwi unterzeichnet Vereinbarung mit Stromversorger EDL über Bau eines Solar-Hybridprojekts für australische Goldmine

juwi installiert einachsig nachgeführte 4-Megawatt-PV-Anlage samt Wolkenprognosetool und leistungsfähiger Micro-Grid-Steuerung zur optimalen Systemintegration in das Stromnetz der Agnew Gold Mine in Westaustralien.

DeGrussa Project Australia
Blaupause für erfolgreiche Hybrid-Projekte: Seit mehr als zwei Jahren versorgt ein Hybrid-Kraftwerk aus Solarpark samt Batteriespeicher und bestehenden Dieselgeneratoren die Gold- und Kupfermine in Westaustralien zuverlässig mit Strom. Und das sehr erfolgreich. Bereits diesen Monat wurde das jährliche Stromproduktionsziel erreicht – vier Wochen früher als geplant.

juwi Renewable Energy, die australische Tochtergesellschaft des international tätigen Projektentwicklers für erneuerbare Energien juwi, baut im Kundenauftrag ein weiteres Solar-Hybrid-Projekt. Das Unternehmen mit Sitz in Brisbane wird die Agnew Gold Mine in den Eastern Goldfields mit einer einachsig nachgeführten 4-Megawatt-PV-Anlage samt Wolkenprognosetool und leistungsfähiger Micro-Grid-Steuerung ausstatten. Darauf haben sich der Betreiber des Minenstromnetzes, Energy Developments Pty Ltd, kurz EDL, und juwi verständigt. EDL betreibt auf dem Minengelände ein thermisches Kraftwerk zur Stromerzeugung. Der von juwi gebaute Solarpark wird in das bestehende Energieerzeugungssystem integriert. Die Steuerung hierfür übernimmt der von juwi entwickelte Micro-Grid-Controller. Für juwi ist es nach den Projekten DeGrussa und Heron Island das dritte solare Hybridprojekt in Australien. 

Bei Vertragsabschluss sagt Stephan Hansen, der für das internationale Geschäft zuständige Vorstand bei juwi: „Wir freuen uns, mit EDL, einem der größten netzunabhängigen Stromversorger Australiens, und dem Bergbauunternehmen Gold Fields zusammenzuarbeiten. Gemeinsam werden wir ein richtungsweisendes Erneuerbare-Energien-Projekt für den Bergbausektor Australiens umsetzen und eine effiziente, zuverlässige und integrierte Energielösung bereitstellen.“

James Harman, Chief Executive Officer von EDL, ergänzt: „Als führender globaler Produzent von nachhaltiger und dezentraler Energie ist EDL erfreut, die Gold Fields Mine von Agnew bei der Entwicklung einer voll integrierten Hybrid-Energielösung zu unterstützen, die die Zuverlässigkeit verbessert, die Betriebskosten senkt und die Umweltbelastung reduzieren wird. Wir freuen uns darauf, mit juwi und anderen Partnern für Gold Fields zusammenzuarbeiten."

Das neue Projekt baut auf dem Erfolg des von juwi realisierten Solar-Hybrid-Kraftwerks in der DeGrussa-Mine auf. Seit mehr als zwei Jahren versorgt ein Hybrid-Kraftwerk aus Solarpark samt Batteriespeicher und bestehenden Dieselgeneratoren die Gold- und Kupfermine in Westaustralien zuverlässig mit Strom. Und das sehr erfolgreich: Bereits diesen Monat wurde das jährliche Stromproduktionsziel erreicht – vier Wochen früher als geplant. Das DeGrussa-Projekt besteht aus einem 10,6-MW-Solarpark mit einer 6-MW-Batterie in Verbindung mit einem hybriden Steuersystem, das juwi 2016 entwickelt, gebaut und in Betrieb genommen hat. juwi kümmert sich seitdem auch um die Wartung des Systems.


Weitere Themen

Solar Unternehmen Off-Grid Presse

Ansprechpartner

Felix Wächter, Pressesprecher der juwi-Gruppe

Felix Wächter
Pressesprecher

Rückrufbitte
E-Mail


Neuste Artikel

Siemens und juwi vereinbaren strategische Partnerschaft für Microgrids für die Bergbauindustrie

Bewährter Microgrid-Controller von Siemens als technische Grundlage für juwis Hybrid IQ... mehr

juwi festigt Position als weltweit führender Allrounder rund um die Photovoltaik

Unternehmen belegt Top-Positionen bei den aktuellen Rankings der Internet-Plattform Wiki Solar. mehr

Mentor trifft Mentee: Startschuss für firmenübergreifende Personalentwicklung

Cross-Mentoring-Programm gibt Einblicke in unterschiedliche Führungs- und Firmenkulturen. mehr