13.08.2018 / Solar, Unternehmen, Betriebsführung, Presse

Finanzierungsvereinbarung für 250-Megawatt-Portfolio in Südafrika unterschrieben

juwi Südafrika und der Private Equity Fund African Infrastructure Investment Manager unterzeichnen die Verträge im Wert von rund 200 Mio. Euro.

Nachdem im April mit der Unterzeichnung von Stromabnahmeverträgen zwischen dem staatlichen Energieversorger Eskom und 27 IPPs eine mehr als zwei Jahre währende Hängepartie beendet werden konnte, nimmt der südafrikanische Erneuerbare-Energien-Markt nun wieder Fahrt auf. Am 13. August unterzeichneten juwi und African Infrastructure Investment Manager, ein Tochterunternehmen des südafrikanischen Versicherungskonzerns Old Mutual, die Finanzierungsvereinbarung zum Bau von drei großen Solarparks: Waterloo (86 Megawatt), nahe der Stadt Vryburg in der Provinz Nordwest, Bokomoso (78 Megawatt) nahe der Stadt Leeudoringstad, ebenfalls in der Provinz Nordwest, und Droogfontain 2, gelegen nahe der Diamantenstadt Kimberly in der Provinz Nordkap. Für das 250-Megawatt-Portfolio übernimmt juwi das EPC-Geschäft und wird die Anlagen in den ersten fünf Jahren als Betriebsführer betreuen.

„Wir freuen uns sehr, die EPC- und O&M-Verträge mit African Infrastructure Investment Manger finalisiert und unterzeichnet zu haben. Damit hat juwi einen neuen Meilenstein in der Firmengeschichte erreicht. Denn das 250-Megawatt-Portfolio verdreifacht auf einen Schlag unser bestehendes Solarportfolio aus gebauten und überwachten Anlagen in Südafrika", kommentiert Greg Austin, Geschäftsführer von juwi-Südafrika, den Vertragsabschluss.

Mit der Unterzeichnung der Finanzierungsvereinbarung stehen die Projekte nun kurz vor Eintritt in die Realisierungsphase. In Droogfontain sollen die Arbeiten im dritten Quartal dieses Jahres anlaufen, in Bokomoso im vierten Quartal, und in Waterloo Anfang des kommenden Jahres.


Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

Solar Unternehmen Betriebsführung Presse

Ansprechpartner

Felix Wächter, Pressesprecher der juwi-Gruppe

Felix Wächter
Pressesprecher

Jetzt anrufen
E-Mail


Neuste Artikel

„Der Aufwand lohnt sich“

2018 gewann juwi in jeder Runde mehrere Zuschläge für Windprojekte – in der Summe über 130 MW. mehr