06.12.2018 / Solar, Unternehmen, Betriebsführung, Presse

juwi nimmt Neun-Megawatt-Solarpark in Griechenland in Betrieb

Bislang größtes juwi-Einzelprojekt in Griechenland. Technische Besonderheit macht Solarstrom noch günstiger

Ein Novum ist die technische Auslegung der Erstmals hat juwi in Griechenland einen Park mit 1.500 Volt Spannung realisiert. Dadurch können die Systemkosten beispielsweise bei Wechselrichtern, Anschlusskästen und Kabeln reduziert und der Solarstrom noch einmal günstiger produziert werden.

Die juwi-Gruppe setzt ihre erfolgreiche Entwicklung in Griechenland fort: In Zentralgriechenland, in der Nähe der Stadt Karditsa, hat juwi im Oktober einen Solarpark für ATEN, ein Tochterunternehmen von Hellenic Petroleum Renewable Energy Sources S.A. HELPE RES, fertiggestellt. Bereits Ende 2017 und Anfang 2018 hatte juwi drei Solarparks mit einer Gesamtleistung von 8,6 Megawatt für das griechische Energieunternehmen gebaut und in Betrieb genommen.

Der Startschuss für das Neun-Megawatt-Projekt in der Nähe von Karditsa fiel im Juli dieses Jahres. In weniger als vier Monaten hat juwi den Park ATEN mit mehr als 27.000 Solarmodulen auf einer 14 Hektar großen Fläche errichtet und am 18. Oktober ans Netz angeschlossen. Mit einer Jahresproduktion von 13.500 Megawattstunden Strom können dank des Parks rund 8.800 Tonnen CO2 pro Jahr  im Vergleich zu einem konventionellen Kraftwerk eingespart werden.  

Juwi Hellas hat als EPC-Dienstleister Planung, Einkauf und Bau des Parks übernommen und wird sich in den kommenden beiden Jahren auch um die Betriebsführung kümmern. Ein Novum ist die technische Auslegung der Anlage: Erstmals hat juwi in Griechenland einen Park mit 1.500 Volt Spannung realisiert. Dadurch können die Systemkosten beispielsweise bei Wechselrichtern, Anschlusskästen und Kabeln reduziert und der Solarstrom noch einmal günstiger produziert werden. „Dieses Projekt ist ein Meilenstein für juwi. Es ist nicht nur der größte Park, den juwi bislang in Griechenland gebaut hat, sondern wegen seiner technischen Auslegung auch eine Besonderheit in Griechenland. Das macht ihn für Investoren, Energieunternehmen und Universitäten besonders interessant“, erklärt Geschäftsführer Takis Sarris. Die Anlage verfügt über  IEC 62446- 1:2016 Zertifizierung durch den österreichischen TÜV.  

juwi ist in Griechenland seit zehn Jahren aktiv und hat in dieser Zeit mehr als 50 Anlagen mit über 100 Megawatt Leistung ans Netz gebracht.


Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

Solar Unternehmen Betriebsführung Presse

Ansprechpartner

Felix Wächter, Pressesprecher der juwi-Gruppe

Felix Wächter
Pressesprecher

Jetzt anrufen
E-Mail


Neuste Artikel

Big Data, Computerized Maintenence Management Systeme und sonnige Aussichten für PV-Freiflächenanlagen

5. Praxisforum der juwi Operations & Maintenance GmbH vernetzt Branchenexperten mit Querdenkern. mehr