04.09.2019 / Solar, Unternehmen, Presse

juwi unterschreibt Vertrag für 37 Megawatt-EPC-Solarprojekt in Australien

Die australische juwi-Tochtergesellschaft juwi Renewable Energy Pty Ltd hat einen EPC-Vertrag (Engineering, Procurement and Construction) mit Bright Energy Investments zur Realisierung eines 37 Megawatt-Solarparks am Greenough River in Westaustralien unterzeichnet. Im kommenden Jahr soll die Erweiterung eines bereits bestehenden Solarparks ans Netz gehen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Bright Energy Investments, um das Solarprojekt Greenough River zu realisieren. Für juwi ist dieses Projekt ein bedeutender Meilenstein in Australien, der auf unserem Erfolg im Off-Grid-Markt aufbaut. Dort haben wir bereits das Solarprojekt Sandfire-Degrussa realisiert. Derzeit stellen wir zwei weiteren Solarprojekte auf Heron Island in Queensland und für die Agnew Goldmine in Westaustralien fertig“, erklärt Cameron Garnsworthy, Geschäftsführer von juwi Australia.

Nach Fertigstellung soll die Anlage den Energiebedarf für rund 16.300 westaustralischen Haushalten decken. Valerie Speth, die Regionaldirektorin von juwi für den asiatisch-pazifischen Raum (APAC), sagt: „Mit dem Bau des Greenough River-Projekts bauen wir die Präsenz von juwi im australischen on-grid Strommarkt weiter aus. juwi hat inzwischen weltweit fast fünf Gigawatt an erneuerbaren Energiekapazitäten errichtet. Derzeit befinden sich über 700 Megawatt an erneuerbaren Energieversorgungsprojekten des Unternehmens im Bau. Wir wollen diese lokale und internationale Erfahrung nutzen, um das Greenough-Projekt mit Bright Energy Investments zu realisieren."


Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

Solar Unternehmen Presse

Ansprechpartner

Felix Wächter, Pressesprecher der juwi-Gruppe

Felix Wächter
Pressesprecher

Rückrufbitte
E-Mail


Neuste Artikel

Aktueller Hinweis zum Corona-Virus

Auch die juwi-Gruppe hat zum Schutz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfangreiche Maßnahmen… mehr

AREAM erwirbt baden-württembergischen Windpark

Windpark Lauda-Heckfeld wurde für AREAM-Clean Energy Future Fund gekauft. mehr