27.10.2016 / Wind

Neuer Windpark in der Südwestpfalz

Drei Anlagen vom Typ Vestas V-126 produzieren bald sauberen Ökostrom

In Petersberg in der Südwestpfalz rollen gerade die Schwertransporter an: Die Bauteile für den neuen Windpark werden angeliefert. Mehrere Tonnen wiegen die einzelnen Komponenten für den neuen juwi-Windpark - eine logistische Meisterleistung.

Auf dem Gelände der Gemeinden Thalfröschen und Petersberg errichtet juwi drei Windräder des Typs Vestas V-126 mit einer Nennleistung von jeweils 3,3 Megawatt. "Damit können jährlich rund 22 Millionen Kilowattstunden Ökostrom erzeugt werden. Wenn es die Witterung zulässt, kann der Windpark noch 2016 ans Netz gehen", sagt Christian Hinsch, Leiter der juwi-Unternehmenskommunikation.


Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

Wind

Ansprechpartner

Christian Hinsch

Christian Hinsch
Director of Corporate Communications
Tel. +49 6732 9657-1201

Rückrufbitte
E-Mail


Neuste Artikel

juwi und Thüringer Stadtwerkeverbund WKT verlängern Kooperation

Unternehmen setzen erfolgreiche Zusammenarbeit um weitere fünf Jahre fort. mehr

juwi unterzeichnet Vereinbarung mit Stromversorger EDL über Bau eines Solar-Hybridprojekts für australische Goldmine

juwi installiert einachsig nachgeführte 4-Megawatt-PV-Anlage samt Wolkenprognosetool und... mehr

ThEGA und juwi überreichen "Erfurter Erklärung" an Ministerpräsident Bodo Ramelow

Thüringens Kommunen und Bürger sollen stärker an der Wertschöpfung von Windparks beteiligt werden. mehr