Hybrid-Kraftwerke für große Industriebetriebe

Wir machen Ihre Stromversorgung mit Solarenergie sauber, günstig und zuverlässig

Weltweit decken große Industriebetriebe (Minen, Zementindustrie etc.) ihren Energiebedarf oft über Diesel-, Schweröl- oder Gaskraftwerke und sind erheblichen Strompreisschwankungen ausgesetzt. Die Nachteile sind offensichtlich: Hohe Brennstoffkosten, eine schlechte Umweltbilanz und geringe Planungssicherheit hinsichtlich der Energiekostenentwicklung.

juwi hybrid IQ integriert Solar-, Wind- und Speichertechnologie intelligent in vorhandene oder neue Energiesysteme und reduziert so Kosten und CO2-Emissionen.

Vorteile:

  • Reduzierung der Stromkosten
  • Niedrigere CO2-Emissionen
  • Stabile und planbare Strompreise 

Zielgruppen:

  • Minenbetreiber
  • Zementindustrie
  • Prozess- oder Produktionsanlagen

Mit unseren Hybrid-Lösungen bieten wir Ihnen autarke Energiesysteme fernab des öffentlichen Stromnetzes. juwi ist Ihr Experte für den Bau von Off-Grid Anlagen, die größer als ein Megawatt sind. Unsere Kunden kommen aus den unterschiedlichsten Sektoren, dem Minensektor, der Zement- oder Wasserentsalzungsindustrie. Kommerzielle und industrielle Kunden gehören ebenso dazu wie Klienten mit touristischem oder landwirtschaftlichem Hintergrund.

Je nach Bedarf kombinieren wir verschiedene Energiesysteme wie zum Beispiel Photovoltaik, Windenergie, Batterie- oder Hybridsysteme für Dieselgeneratoren. Unsere erfahrenen Ingenieure planen maßgeschneiderte Anlagen, die genau Ihren Bedürfnissen entsprechen. Darüber hinaus arbeiten wir mit lokalen Partnern zusammen, um die Wirtschaft vor Ort zu stärken. 

Hybrid-Stromversorgungslösungen bieten das Potenzial, den Einsatz fossiler Brennstoffe in netzfernen Umgebungen erheblich zu reduzieren. Gleichzeitig produzieren sie zuverlässig Strom – und das zu wettbewerbsfähigen Preisen. Bei solchen Projekten werden PV- oder Wind-Kraftwerke mit Speichereinheiten ergänzt. Diese können dann über eine von juwi entwickelte Software, den „juwi Hybrid IQ“, intelligent in bestehende Inselnetze integriert werden.

Ihr Ansprechpartner

Amiram Roth-Deblon
Head of Global Business Initiatives

Rückrufbitte E-Mail

Neuste Artikel

Neuer juwi-Regionaldirektor: Greg Austin übernimmt Führung der EMEA-Region

Greg Austin wird zum 1. Oktober als neuer Regionaldirektor die Führung der EMEA-Region übernehmen. mehr

juwi baut in Westaustralien Wind- und Solarpark für Stromversorgung der Stadt Esperance

Hybridprojekt besteht aus 4-MW-PV-Park, zwei 4,5-MW-Windkraftanlagen und einem… mehr

Strategische Neuausrichtung trägt erste Früchte: juwi international führend als Projektentwickler für Solarkraftwerke

Top-Positionen für juwi in Rankings der Internet-Plattform Wiki Solar. mehr