17.04.2020 / Solar, Presse, Unternehmen

juwi bringt im US-Bundestaat Colorado 82-MWp-Solarpark für Energiekonzern Duke Energy Renewables ans Netz

Projekt Palmer Solar liefert saubere Energie an Kunden des regionalen Stromversorgers Colorado Springs Utilities. Weitere 500 Megawatt Leistung stehen vor Realisierung.

juwi Inc., die in Boulder (Colorado), ansässige US-Tochter des deutschen Projektentwicklers für erneuerbare Energien juwi AG, hat den Solarpark „Palmer Solar“ für den Betreiber Duke Energy Renewables erfolgreich ans Netz gebracht. Das 82-MWp (DC)/60MW (AC) große Sonnenkraftwerk in El Paso County südlich der Stadt Colorado Springs im US-Bundestaat Colorado besteht aus mehr als 200.000 Solarmodulen und liefert sauberen Sonnenstrom für rund 22.000 Haushalte. Vertrieben wird der Strom von einem Zusammenschluss örtlicher Energieversorger (Colorado Springs Utilities). Entwickelt wurde der Solarpark von juwi. Das Unternehmen erbrachte für Duke Energy auch die zugehörigen Ingenieursdienstleistungen, den Komponenteneinkauf und die Errichtung des Parks inklusive des Netzanschlusses (englisch: engineering, procurement, construction, EPC). juwi übernimmt auch die technische Betriebsführung des Solarparks.

„Wir freuen uns sehr, diesen Park für Duke Energy realisiert zu haben. Damit konnten wir Duke Energy dabei unterstützen, weitere saubere Stromerzeugungskapazitäten nach Colorado Springs zu bringen“, sagt Michael Martin, Geschäftsführer von juwi Inc.. Für den Landkreis El Paso County generiert das Projekt über die gesamte Projektlaufzeit von 20 Jahren Grundsteuereinnahmen in Höhe von 5,2 Millionen Dollar. Zusätzlich entstanden während der Bauphase rund 200 Arbeitsplätze. 

Rob Caldwell, Präsident von Duke Energy Renewables, ergänzt: "Wir freuen uns, unseren solaren Fußabdruck in Colorado weiter auszubauen. Das Palmer Solar-Projekt unterstützt die Erneuerbare-Energien-Ziele von Colorado Springs Utilities und wird es ermöglichen, die Energiekosten für deren Kunden zu senken. Gleichzeitig hilft es dabei, die CO2-Emissionen im Bundesstaat Colorado zu senken.“ In Colorado Springs kooperiert Duke Energy mit einem Zusammenschluss mehrerer Energieversorger (Colorado Springs Utilities), die den erzeugten Strom dann an ihre Kunden verkaufen. Das Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern von erneuerbaren Energien in Colorado und besitzt, betreibt und bezieht Strom aus regenerativen Kraftwerken mit mehr als 8.000 Megawatt Leistung. 

Für Colorado Springs Utilities ist es das bislang größte Solarprojekt. „Wir sind bestrebt, unseren Kunden ein sauberes, vielfältigeres und erschwingliches Energieportfolio anzubieten, um Haushalte und Unternehmen mit Strom zu versorgen", sagte Aram Benyamin, Vorstand von Colorado Springs Utilities. „Das Palmer Solar-Projekt ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir mit verschiedensten Unternehmen zusammenarbeiten, um die Art und Weise zu ändern, wie wir Colorado Springs mit Strom versorgen. Und dabei nutzen wir die wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile der Solarenergie.“ Der Versorger hat seine erneuerbaren Ressourcen in den letzten sechs Monaten von 19 Megawatt auf 114 Megawatt erhöht. 

Auch für andere US-Energieversorger ist juwi ein gefragter Entwickler für Solarparks im Kraftwerksmaßstab. Bis Ende des Jahres 2023 baut juwi vier große Solarkraftwerke im Auftrag des US-Stromversorgers Tri State Generation and Transmission, ein Zusammenschluss mehrerer regionaler Energieversorger. Bereits vor etwas mehr als einem Jahr vereinbarten beide Unternehmen den Bau des 100 Megawatt starken Solarparks Spanish Peaks – ebenfalls im US-Bundesstaat Colorado. Damit summiert sich der von juwi für Tri State Generation and Transmission zu errichtende klimafreundliche Kraftwerkspark auf über 500 Megawatt Leistung.

Ein Video des Projektes Palmer Solar finden Sie hier


Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

Solar Presse Unternehmen

Ihr Ansprechpartner

Felix Wächter, Pressesprecher der juwi-Gruppe

Felix Wächter
Pressesprecher

Rückrufbitte
E-Mail


Neuste Artikel

Neues Führungstrio für die operativen Gesellschaften der juwi-Gruppe in Deutschland

Christian Arnold, Björn Broda und Jörg Blumenberg übernehmen Leitung der Geschäftsbereiche… mehr

Windpark Rosskopf am Netz

Die sechs GE-Anlagen im Main-Kinzig-Kreis produzieren jährlich Strom für 14.000 Haushalte mehr

Windpark Kröppen an Betreiber übergeben

Betrieben wird der Windpark in der Südwestpfalz durch den Infrastrukturfonds Wind Infrastructure I. mehr