10.04.2018 / Solar, Presse

juwi Griechenland eröffnet drei Solarparks mit 8,6 Megawatt

Die griechische juwi-Niederlassung hat drei Solarparks mit einer Gesamtleistung von 8,6 Megawatt für den Kunden Hellenic Petroleum Renewable Energy Sources S.A. (HELPE RES) gebaut und in Betrieb genommen.

Der mit vier Megawatt größte der drei Solarparks entstand in der Nähe von Theassaloniki.

Die ersten beiden Anlagen mit vier und einem Megawatt Leistung konnten bereits am 25. November 2017 fertiggestellt werden. Die dritte Anlage mit 3,6 Megawatt wurde dann am 5. Februar ans Netz angeschlossen.  Am 21. Februar fand die vollständige Abnahme der drei Solarparks durch den Bertreiber HELPE RES statt. juwi Hellas wird sich in den kommenden beiden Jahren auch um die Betriebsführung der Parks kümmern. Es besteht zudem eine Option auf Verlängerung des O&M-Vertrags um weitere drei Jahre.
 
Mit den nun realisierten drei Projekten hat juwi Hellas inzwischen fast 100 Megawatt Solarleistung als EPC-Dienstleister fertiggestellt. 55 Megawatt hat die griechische juwi-Niederlassung in der Betriebsführung. „juwi Hellas nimmt eine führende Rolle im griechischen Solarmarkt ein“, sagt Takis Sarris, Geschäftsführer juwi Hellas.  „Von den 36 Megawatt, die 2016 in der griechischen Solarausschreibung vergeben wurden, haben wir 8,6 Megawatt im Jahr 2017 gebaut und wir werden 2018 weitere 14 Megawatt realisieren. Das sind 60 Prozent des Gesamtmarktes“, erklärt er.


Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

Solar Presse

Neuste Artikel

Neues Führungstrio für die operativen Gesellschaften der juwi-Gruppe in Deutschland

Christian Arnold, Björn Broda und Jörg Blumenberg übernehmen Leitung der Geschäftsbereiche… mehr

Windpark Rosskopf am Netz

Die sechs GE-Anlagen im Main-Kinzig-Kreis produzieren jährlich Strom für 14.000 Haushalte mehr

Windpark Kröppen an Betreiber übergeben

Betrieben wird der Windpark in der Südwestpfalz durch den Infrastrukturfonds Wind Infrastructure I. mehr