27.10.2016 / Wind

Neuer Windpark in der Südwestpfalz

Drei Anlagen vom Typ Vestas V-126 produzieren bald sauberen Ökostrom

In Petersberg in der Südwestpfalz rollen gerade die Schwertransporter an: Die Bauteile für den neuen Windpark werden angeliefert. Mehrere Tonnen wiegen die einzelnen Komponenten für den neuen juwi-Windpark - eine logistische Meisterleistung.

Auf dem Gelände der Gemeinden Thalfröschen und Petersberg errichtet juwi drei Windräder des Typs Vestas V-126 mit einer Nennleistung von jeweils 3,3 Megawatt. "Damit können jährlich rund 22 Millionen Kilowattstunden Ökostrom erzeugt werden. Wenn es die Witterung zulässt, kann der Windpark noch 2016 ans Netz gehen", sagt Christian Hinsch, Leiter der juwi-Unternehmenskommunikation.


Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

Wind

Ihr Ansprechpartner

Christian Hinsch

Christian Hinsch
Director of Corporate Communications
Tel. +49 6732 9657-1201

Rückrufbitte
E-Mail


Neuste Artikel

Neues Führungstrio für die operativen Gesellschaften der juwi-Gruppe in Deutschland

Christian Arnold, Björn Broda und Jörg Blumenberg übernehmen Leitung der Geschäftsbereiche… mehr

Windpark Rosskopf am Netz

Die sechs GE-Anlagen im Main-Kinzig-Kreis produzieren jährlich Strom für 14.000 Haushalte mehr

Windpark Kröppen an Betreiber übergeben

Betrieben wird der Windpark in der Südwestpfalz durch den Infrastrukturfonds Wind Infrastructure I. mehr