05.04.2017 / Solar, Presse

Südafrika: juwi nimmt weitere Photovoltaik-Dachanlage in Betrieb

Nach 71 Tagen Bauzeit gehen die 9.600 Solarmodule auf dem Dach des Parkdecks der Brooklyn Shopping Mall dieser Tage in Betrieb. Es ist das zweite juwi-Projekt für den südafrikanischen Immobilienkonzern Growthpoint (Bildquelle: juwi).

In unmittelbarer Nähe zu vielen Botschaftsgebäuden, auf dem Dach des 13.000 Quadratmeter großen Parkdecks der Brooklyn Mall glänzen 9.600 Firstsolar-Module in der südafrikanischen Sonne. Ende Januar hat juwi mit dem Bau der Ein-Megawatt-Anlage in Pretoria begonnen, die Inbetriebnahme erfolgt dieser Tage. Geplant und gebaut wurde es von der südafrikanischen Niederlassung der Wörrstädter juwi Gruppe.
Damit hat juwi binnen weniger Monate bereits die zweite große Solaranlage für den Immobilienkonzern Growthpoint errichtet.
Ende 2016 hatte juwi für das Unternehmen das Einkaufszentrum Northgate in Johannisburg mit einer Ein-Megawatt-Dachanlage ausgestattet. „Wir erleben seit geraumer Zeit eine steigende Nachfrage von Unternehmen nach PV-Dachlösungen“, erklärt juwi-Südafrika-Geschäftsführer Greg Austin. „Das Potenzial ist beachtlich. juwi verfügt über enormes Know-how in diesem Segment und partizipiert am wachsenden Markt für große Dachanlagen.“
Für das Einkaufszentrum in der Hauptstadt ist es ein Vorzeigeprojekt: Mit dem Strom aus den Solarmodulen werden die Ladenmieter des Einkaufszentrums versorgt, die dadurch ihren Energiebedarf sowohl günstiger als auch deutlich umweltfreundlicher abdecken können. Bislang stammt der Strom für das Einkaufszentrum aus der öffentlichen Stromversorgung – und der ist in Südafrika nun einmal nach wie vor stark von der Kohle geprägt.
Coen Fourie, zuständiger juwi-Projektingenieur: „Die Dachanlage wird knapp zehn Prozent des Gesamtstromverbrauchs des Einkaufszentrums zur Verfügung stellen. Dieser liegt bei 21,4 Millionen Kilowattstunden. Wir rechnen mit einem jährlichen Sonnenstrom-Ertrag von rund zwei Millionen Kilowattstunden.“
Die Installation der 9.600 Dünnschicht-Solarmodule vom Typ First Solar 115W, Version 4, betrug lediglich 71 Tage. Die kommerzielle Inbetriebnahme ist für Mitte April geplant.



Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

Solar Presse

Ihr Ansprechpartner

Felix Wächter
Pressesprecher

Rückrufbitte E-Mail


Neuste Artikel

Windpark Jülich-Bourheim am Netz

STAWAG Energie und juwi bauen Windenergie in NRW weiter aus. Sauberer Strom für 7.700 Haushalte. mehr

Gestörte Lieferketten konterkarieren schnellen Ausbau regenerativer Erzeugungskapazitäten und erfordern die Anpassung der Umsetzungsfristen im Erneuerbare-Energien-Gesetz

Verlängerung der EEG-Realisierungsfristen für PV-Freiflächen und Wind-an-Land-Projekte dringend… mehr

Größtes Einzelprojekt der Joint-Venture-Geschichte: juwi Shizen Energy bringt in Japan 54-Megawatt-Solarpark ans Netz

Sonnenkraftwerk steht auf einem ehemaligen Golfplatz rund 100 Kilometer nördlich von Tokio. mehr