03.05.2017 / Wind, Unternehmen, Presse

Vestas und juwi unterzeichnen Rahmenvertrag

Unter Dach und Fach: Der dänische Hersteller von Windenergie-Anlagen Vestas und juwi vertiefen ihre langjährige Partnerschaft. v.l.n.r.: Florian Könker (Vestas), Thomas Kubitza (juwi), Thomas Broschek (juwi), Christiane Beer (juwi), Thomas Ufermann (Vestas), Maximilian Nowak (juwi), Knud Ezra Rissel (Vestas), Guido Hinrichs (Vestas), Cornelis de Baar (Vestas).

Der dänische Hersteller von Windenergie-Anlagen Vestas und der rheinland-pfälzische Projektentwickler juwi vertiefen ihre langjährige Partnerschaft. Beide Unternehmen unterzeichneten heute in Wörrstadt einen Rahmenvertrag über die Kauf- und Servicekonditionen für diverse Modelle der 3 MW-Plattform, darunter auch die neu-entwickelten Anlagentypen V126-3.45 und V136-3.45. Damit legten die Unternehmen den Grundstein für ihre weitere Zusammenarbeit unter dem neuen Fördersystem.

„Vestas und juwi verbindet eine langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit bei gemeinsamen Projekten im In- und Ausland. Die neu entwickelten Anlagentypen der 3 MW-Plattform passen sehr gut zu unserem Projektportfolio.“ erklärt, Christiane Beer, die als zuständige Key-Account Managerin im Anlageneinkauf den Rahmenvertrag seitens juwi verhandelte. juwi-Einkaufsleiter Maximilian Nowak ergänzt: „Mit Blick auf die kommenden Ausschreibungsrunden haben wir ein überzeugendes und leistungsstarkes Gesamtpaket mit Vestas vereinbart.“

Über Umfang und Konditionen des Rahmenvertrags vereinbarten beide Parteien Stillschweigen.

Auf der bewährten Technologie der V112-3.0 MW aufbauend, überzeugen die V126-3.45 MW und die V136-3.45 MW als Anlagen mit dem optimalen Ertrag an Standorten mit geringen Windgeschwindigkeiten.  
Bislang haben Vestas und juwi mehr als 50 Projekte mit rund 200 Anlagen gemeinsam realisiert. Der größte gemeinsame Windpark, der Waldstandort „Obere Kyll“, liegt in einer windstarken Region zwischen Nürburgring und belgischer Grenze im Landkreis Vulkaneifel. Seit 2016 drehen sich dort zwölf V112-Anlagen. Zwei weitere sind derzeit im Bau. Beide Unternehmen teilen eine 15 Jahre währende Partnerschaft.


Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

Wind Unternehmen Presse

Ihr Ansprechpartner

Felix Wächter, Pressesprecher der juwi-Gruppe

Felix Wächter
Pressesprecher

Rückrufbitte E-Mail


Neuste Artikel

Baustart für Solarpark Heudorf

juwi-Gruppe baut im Teilort der Stadt Meßkirch (Landkreis Sigmaringen) 7,4 Megawatt… mehr

September-Ausschreibungsrunde wind onshore: juwi mit neun Zuschlägen erfolgreich

Neun Zuschläge für 18 Windkraftanlagen mit 77MW Gesamtleistung wandern ins rheinhessische Wörrstadt mehr

Deutschland-Premiere: Erstes Innovationsprojekt „Wind+Speicher“ vor der Umsetzung

juwi errichtet in Brandenburg das bundesweit bislang einzige „Wind+Speicher“-Projekt der… mehr