11.08.2017 / Presse, Wind, Windpark Amöneburg, Unternehmen, Windpark Amöneburg

Volksbank Mittelhessen und juwi beteiligen Bürger in Amöneburg

Unternehmen legen festverzinsliche Energieanlage in Höhe von einer Million Euro für Anwohner des neu geplanten Windparks auf

Anlässlich der bevorstehenden Inbetriebnahme des Windparks Amöneburg II im Landkreis Marburg-Biedenkopf bieten die Volksbank Mittelhessen eG und der Wörrstädter Projektentwickler juwi den Einwohnern den Gemeinden Rüdigheim, Rauischolzhausen, Wittelsberg, Dreihausen, Roßberg, Amöneburg, Roßdorf, Mardorf, Erfurtshausen, Höingen, Haarhausen und Deckenbach die Möglichkeit, am wirtschaftlichen Erfolg der Windräder teilzuhaben. Anteile können vom 28. August bis zum 8. September in den Filialen Homberg (Ohm), Stadtallendorf, Kirchhain, Cappel und Schröck der Volksbank Mittelhessen gezeichnet werden.


Die Termineinlage garantiert für einen Anlagebetrag ab 1.000 Euro über eine Laufzeit von drei Jahren eine feste jährliche Verzinsung von 1,7 Prozent. "Der neue Windpark in Amöneburg leistet einen Beitrag für die erfolgreiche Umsetzung der Energie- und Klimaziele des Landes Hessen“, sagt juwi-Projektleiter Silvan Schumacher. „juwi ist es wichtig, dass die Anwohner des neuen Windparks am wirtschaftlichen Erfolg der Energiewende in Hessen partizipieren können.“ Die Auflegung und Zinszahlung der Termineinlage erfolgen in Kooperation zwischen juwi und der Volksbank Mittelhessen. Der Höchstbetrag beträgt 5.000 Euro pro Haushalt.


Dabei profitieren die Anleger vom Service und der Nähe des regionalen Geldinstituts. „Unsere festverzinsliche Termineinlage ‚Amöneburg II‘ verbindet einen attraktiven Festzins mit der Möglichkeit, sich an der gemeinsamen Zukunftsaufgabe für eine nachhaltige Energieversorgung zu beteiligen", so Rolf Witezek, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Mittelhessen eG. Die Volksbank Mittelhessen wird in Ihren Filialen für eine Beratung aller Bürgerinnen und Bürger der Ortschaften zur Verfügung stehen. Zur Zeichnung der Termineinlage erhält jeder Haushalt der Ortschaften einen Flyer der Volksbank Mittelhessen eG. Dieser Flyer, nebst Personalausweis, berechtigt die Einwohner zur Zeichnung der Einlage. Aufgrund des begrenzten Zeichnungsvolumens von einer Million Euro behält sich die Volksbank Mittelhessen vor, die Zeichnungsfrist vorzeitig zu beenden.


Der Windpark Amöneburg II besteht aus zwei Anlagen vom Typ GE2.75-120 des amerikanischen Herstellers General Electric. Jede Anlage hat eine Generatorleistung von 2,75 Megawatt und einen Rotordurchmesser von 120 Metern. Die Nabenhöhe beträgt 139 Meter, die Gesamthöhe 200 Meter. Der Windpark steht in unmittelbarer Nähe zum bereits bestehenden Windpark Amöneburg I. Zusammen produzieren die beiden neuen Windmühlen klimafreundlichen Strom für mehr als 5.600 Haushalte.


Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

PresseWind Unternehmen

Ihr Ansprechpartner

Felix Wächter, Pressesprecher der juwi-Gruppe

Felix Wächter
Pressesprecher

Rückrufbitte E-Mail


Neuste Artikel

juwi konstruiert bahnbrechendes Solar-Hybrid Projekt am Standort einer Nickel-Mine des Bergbaukonzerns BHP

Zwei Solarparks mit einer gemeinsamen Leistung von 38 Megawatt und ein 10 Megawatt… mehr

juwi schließt Renaturierungsprojekt in Rheinhessen ab

Ziel der Altrheinsee-Konzeption war der Abbau von Störungen in einem Natura 2000 Gebiet, die… mehr

juwi Shizen Energy schließt 25-Megawatt starke Photovoltaik-Anlage in Japan ans Stromnetz an

Energiekonzern Tokyo Gas Co. Ltd. nimmt dritten von Shizen Energy und juwi Shizen Energy… mehr