26.04.2021 / Wind, Komplexe Standorte, Presse, Unternehmen

„Windenergie hilft Waldbesitzern“

Im Interview mit der Bayerischen Staatszeitung spricht Alexander Bromberger vom Windparkplaner juwi über das Potenzial von Windenergie im Wald.

Der Wald in Bayern leidet unter den Folgen des Klimawandels. Als Standort für Windenergieanlagen hat er aber das Potenzial, diesem entgegenzuwirken. Für waldbesitzende Gemeinden ergibt sich daraus die Chance, die finanziellen Risiken bei der klimagerechten Umgestaltung ihres Forstes zu reduzieren.

Hier finden Sie das gesamte Interview aus der Bayerischen Staatszeitung.


Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

WindKomplexe StandortePresse Unternehmen

Neuste Artikel

Michael Class verlässt Juwi

Nach rund fünf Jahren an der Spitze des Vorstands der Juwi-Gruppe verlässt Michael Class auf eigenen… mehr

Stephan Brand übernimmt Abteilungsleitung der Wind Operations bei der juwi O&M sowie der Technischen Betriebsführung bei Windwärts

Die beiden Betriebsführungsunternehmen unter dem Dach der MVV Energie AG rücken im Bereich… mehr

juwi baut weltweit größtes Offgrid-Solar-Hybrid-Projekt der Minenindustrie

36-MW-Solarpark und 7,5MW-Batteriespeichersystem werden in bestehendes Dieselkraftwerk der Sukari… mehr