Solar

Solaranlage Coface-Arena

Kapazität:
846 kW
Jahresertrag:
700.000 kWh
Land:
Deutschland
Region:
Rheinland-Pfalz
Inbetriebnahme:
2011
Module:
11000

Als im Herbst 2010 der Startschuss für den Bau der Bürger-Solaranlage auf der Coface-Arena des Fußball-Bundesligisten Mainz 05 fiel, war ein besonderes Angebot der Stadtwerke Mainz AG, der juwi-Gruppe und der Mainzer Volksbank innerhalb weniger Tage vergriffen: Mehrere hundert Menschen aus Mainz und Umgebung beteiligten sich finanziell am MVB-Solarsparen und erwarben symbolisch einen Teil der Anlage auf dem Stadiondach. In den vergangenen Monaten hat die RIO Energie, ein gemeinsames Tochterunternehmen der juwi-Gruppe und der Stadtwerke Mainz AG, die Bürger-Solaranlage errichtet und inzwischen vollständig ans Netz genommen.

 

Auf einer Fläche von rund 9.000 Quadratmetern wurden ca. 11.000 Module des deutsch-amerikanischen Modulherstellers First Solar installiert. Pro Jahr sollen von dem Stadiondach der 05er künftig etwa 700.000 Kilowattstunden Sonnenstrom in das öffentliche Netz eingespeist werden – dies entspricht umgerechnet dem Bedarf von knapp 200 Privathaushalten und vermeidet pro Jahr rund 470.000 Kilogramm CO2. Mit dem Photovoltaik-Projekt schießen sich der 1. FSV Mainz 05 und die Stadt quasi auf einen Champions-League-Platz: Die Mainzer Anlage gehört in Deutschland zu den drei größten Solar-Dachanlagen auf Fußball-Stadien.

Fakten
  • Anzahl Module: 10.920 First Solar Module Modultyp: FS 277 (Dünnschichttechnologie), 77,5 Wp Anzahl Wechselrichter: 44 String-Wechselrichter Wechselrichtertyp: SMA Solar Technology AG Unterkonstruktion: Flachdachgestell HatiCon GmbH, Güterfelde Montage: juwi Solar GmbH Betreiber: RIO Energie GmbH, Mainz Betriebsart: Einspeisung in das Mittelspannungsnetz der Stadtwerke Mainz Nutzungsdauer: mindestens 20 Jahre

Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

Neuste Artikel

„Noch zahnloser Tiger“: juwi-Vorstandsvorsitzender kritisiert Entwurf des Windenergie-an-Land Gesetzes und macht Vorschläge zur Nachbesserung

Das Erreichen der EEG-Ausbauziele 2030 für Windenergie ist mit vorliegendem Gesetzentwurf kaum zu… mehr

Windpark Jülich-Bourheim am Netz

STAWAG Energie und juwi bauen Windenergie in NRW weiter aus. Sauberer Strom für 7.700 Haushalte. mehr

Gestörte Lieferketten konterkarieren schnellen Ausbau regenerativer Erzeugungskapazitäten und erfordern die Anpassung der Umsetzungsfristen im Erneuerbare-Energien-Gesetz

Verlängerung der EEG-Realisierungsfristen für PV-Freiflächen und Wind-an-Land-Projekte dringend… mehr