Liebe Freunde der juwi-Gruppe,

Überall auf der Welt treffen wir Menschen, die sich mit Leidenschaft für erneuerbare Energien einsetzen. Danke für die wundervollen Begegnungen und die Zusammenarbeit in 2019. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe Festtage und alles Gute für 2020.

Anstelle von Weihnachtspräsenten unterstützen wir auch in diesem Jahr ausgewählte Projekte im In- und Ausland, unter anderem ein Projekt der internationalen Hilfsorganisation Feed the Hungry in Kathmandu sowie das Kinderhospiz Mitteldeutschland aus Nordhausen in Thüringen. Details zu den Projekten finden Sie weiter unten.

 

Unsere Spendenprojekte:

Feed the Hungry e.V.

Die internationale Hilfsorganisation nimmt sich weltweit Menschen an, die in Not geraten sind. Seit vielen Jahren konzentrieren sich die Einsätze von Feed the Hungry auf Katastrophenhilfe, Waisenhauspatenschaften und Entwicklungszusammenarbeit. Eines der zahlreichen Projekte von Feed the Hungry befindet sich in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu. Hier unterstützt die Organisation, auch mit der diesjährigen Spende von juwi, den Bau eines Frauenhauses. Junge Frauen, die als Mädchen versklavt und prostituiert wurden, sollen dort einen sicheren Ort zum Leben und Lernen erhalten.

Kinderhospiz Mitteldeutschland

Das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Thüringen ist ein besonderer Ort für Kinder mit lebensverkürzenden Krankheiten und ihre Familien. Mit viel Zeit, liebevoller Pflege und Hingabe ermöglichen die Pflegekräfte und Pädagogen den Familien, neue Kraft zu schöpfen vom oftmals zehrenden Pflegealltag. Ab dem Tag der Diagnose des Kindes oder Jugendlichen begleiten die Mitarbeiter des Hospizes den jahrelangen Pflege- und Betreuungsprozess. Sie tun alles, um die begrenzten und kostbaren Stunden, die Familien mit ihren erkrankten Kindern haben, mit wundervollen Erlebnissen und Momenten zu füllen.