Hier fängt Deine Zukunft an!

Starte Deine Ausbildung oder Dein Duales Studium im Herbst 2023.

Mehr erfahren!
Kontakt
Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen.
Hier finden Sie die richtige Person für Ihr Anliegen.
Worum geht es?

Windpark Schneeberger Hof

Die leistungsstärkste Anlage im Binnenland
Rheinland-Pfalz
Deutschland
10,35 Megawatt
Kapazität
25 Mio. Kilowattstunden
Jahresertrag

Das Projekt

Das Projekt Schneeberger Hof in der Nordpfalz hat eine Besonderheit vorzuweisen. Denn eine der insgesamt fünf Windenergie-Anlagen wurde im Jahr 2010 Teil eines Repowering-Projekts. Damals hat JUWI die Enercon E-126 als eine der weltweit leistungsstärksten Anlagen erstmals an einem Standort im Binnenland errichtet. Das Vorgängermodell - eine Mitte der 90er-Jahre installierte E-66 - wurde hierfür abgebaut. So konnte die Leistung von dieser einen Windkraft-Anlage von 1,5 Megawatt auf 7,5 Megawatt gesteigert werden. Der Stromertrag wurde durch den Austausch versechsfacht.

Effizienz durch Repowering

Für die Umsetzung von Repowering-Projekten wie diesem gibt es viele gute Gründe. So können mit weniger Anlagen gleiche oder sogar höhere Stromerträge am gleichen Standort erzeugt werden. Durch leistungsstärkere Turbinen und modernere Technik kann die Netzintegration und die Flexibilität der Anlagensteuerung verbessert und das Windpotenzial effizienter genutzt werden. Der Abbau von Einzelanlagen und die Neuordnung mit langsam rotierenden Anlagen beruhigen zudem das Landschaftsbild. Insgesamt führen Repowering-Projekte also zu mehr Akzeptanz, mehr Klimaschutz und einer verbesserten Wertschöpfung. Und davon können alle profitieren.

Mehr Leistung durch Repowering

Beim sogenannten „Repowering“ werden ältere Windmühlen durch moderne, leistungsstarke und damit ertragreichere Anlagen ersetzt. Das bringt der Energiewende neuen Schwung und sorgt zugleich dafür, dass die Zahl der Windräder nicht ins Unermessliche steigen muss. Erfahren Sie hier mehr darüber.